Drucken

Mannschaftsblitzturnier in Hiltrup 2015

Mit fünf Mann sind wir am Sonntag nach Hiltrup gefahren um einen lustigen und (so hofften wir) erfolgreichen Blitznachmittag in der C-Gruppe zu erleben. Seit Jahren waren wir nicht mehr dabei, erinnerten uns aber daran, dass wir damals die Aufstellung gelost hatten. Das machten wir auch diesmal, bis die Nachricht eintrudelte, dass wir mangels Masse in der B-Klasse mitspielen mussten/durften. Also kam unsere geloste Aufstellung in die Tonne und schnell stellten wir nach Spielstärke auf.

Yannic zeigte von vornherein, dass er im Grunde der Einzige von uns war, der in dieser Klasse wirklich gut mithalten konnte: In der Hinrunde drückte er mit einer sagenhaften Geschwindigkeit einige Gegner mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr über die Zeit und spielte auch sonst mit sehr guten 6,5 von 8 Punkten eine starke Runde.

Das reichte aber nicht für viele Mannschaftspunkte, da meine Hinrunde an Brett 2 (0 aus 7) erbärmlich war und selbst eine Dame mehr (!) in einer Partie nicht für Zählbares reichte.

Auch Marco (1,5 aus 7), Thomas (1,5 aus 7) und DJ (3,5 aus 7) hatten einen schweren Stand. Immerhin reichte es trotzdem zu 4 Mannschaftspunkten, und damit dem vorletzten Tabellenplatz.

Der Rest ist schnell erzählt: In der Rückrunde ließ bei fast allen Teilnehmern die Motivation nach, da es insgesamt 18 Blitzpartien wurden und der Nachmittag in den Abend überging. Yannic verlor eine Partie nach der anderen (1,5 aus 7), ich konnte endlich gewinnen (4 aus 7), Marco ging fast leer aus (0,5 aus 8), Thomas auch (1 aus 5), DJ sorgte noch für 2 Siege (2 aus 8).

Das reichte gerade einmal zu drei Mannschaftspunkten, wobei uns der Sieg gegen Beelen II im letzten Spiel auf den vorletzten Tabellenplatz hievte, den wir damit vor Nienberge III verteidigen konnten.

Fazit: Da wir auch im nächsten Jahr in der B-Klasse antreten werden (als Aufsteiger der C-Klasse...:)), sollte wir vorher vielleicht mal ein paar Blitzpartien üben, damit wir auch wissen, was auf uns zukommt. Obwohl wir sehr viele Partien verloren haben, hat es Spaß gemacht. Es war eine tolle Atmosphäre und von den Hiltrupern (und Thomas natürlich) super vorbereitet und organisiert. Vielen Dank!

Daniel Tillkorn