SFD 2 - Senden 2        3:3

Am Brett 6 konnte Heribert seinen jungen Gegenspieler schnell überspielen: 1:0 für Drensteinfurt. Weiter ging es am Brett 2 mit Johann. Die Stellung war völlig ausgeglichen, Remis nach 2 Stunden: 1,5-0,5.

Bei Siegfried am Brett 3 war die Stellung zweischneidig. Keiner wollte einen Fehler machen, so dass er ein Remisangebot seines Gegners annahm: 2-1.

Christian am Brett 5 hatte einen großen Raumvorteil, konnte es aber nicht in einen vollen Punkt umwandeln: Remis, 2,5-1,5. Christophe am Brett 1 hatte einen Bauern in der Eröffnung verloren, konnte ihn später mit Angriff zurückgewinnen. Sein Gegner wehrte sich aber gut. Remis nach 3 Stunden. Stand 3-2. Es lag nun alles an Werner am Brett 4. Er hatte leider in Eröffnung eine Qualität verloren und stand ständig unter Druck. In einem verlorenen Endspiel setzte er alles auf einen Fehler seines Gegners für ein Pat. Das klappte leider nicht. Endstand 3-3.