SFD 2 - Indische Dame 3        3,5 : 2,5

Weihnachtsgeschenk gegen Indische Dame Münster.

Am vierten Spieltag ging es zu Hause gegen die Indische Dame Münster, die auf dem Papier wieder stark Favorit gegen uns war. Unser 100% Spieler Joscha machte wieder kurzen Prozess mit seinem Gegner. Er hatte schnell eine Gewinnstellung mit Mehrfigur. 1:0 für uns und 3 aus 3 für Joscha. Leider hatte dafür Christian das Nachsehen gegen seinen Gegner. Seine Dame war plötzlich weg und wenig später 1:1.

Bei Johann und Siegfried war alles ausgeglichen. So vereinbarte Johann ein Remis mit seinem Gegner. Ich weiß nicht, was bei Siegfried gewesen ist, aber plötzlich hieß es, dass er verloren hatte. Also 1,5:2,5 für Münster.

Frank hatte auch ein ausgeglichenes Spiel, Endspiel mit Turm und Springer sowie einige Bauern. Er hatte Remis angeboten, was sein Gegner nicht annehmen wollte. Dieser verlor dann unverständlicherweise seinen Turm gegen den Springer von Frank. Die entstandene Stellung war leicht gewonnen für ihn. Jedoch spielte sein Gegner fast bis zum bitteren Ende. 2,5:2,5 nach knapp vier Stunden.

Wieder lag die Entscheidung des Kampfes wie beim vorletzten Spiel bei mir. Ich stand die ganze Zeit unter Druck gegen meinen Gegner, der nur auf Angriff spielte, und das recht gut. Er ließ aber zwei oder drei Mal die Gelegenheit aus, das Spiel für sich zu entscheiden. Es gab zum Beispiel ein hübsches Springeropfer, was er übersah oder sich nicht traute. Und wie es so ist, rächt sich so was. Ich hatte mittlerweile eine Figur und zwei Bauern mehr aber nur ein paar Minuten für ca. 10 Züge (genau wie mein Gegner). In Zeitnot verlor er die Dame, spielte aber auch noch etliche Züge weiter, vermutlich für den Fall eines Falles. Direkt vor dem Matt gab er auf. Ärgerlich für ihn, da ich ca. 20 Züge vorher Remis angeboten hatte. Sieg für uns mit 3,5:2,5. Damit überwintern wir auf einem schönen dritten Platz. Nächster Gegner ist der Tabellennachbar aus Nienberge.