Kampfgeist gezeigt

SFD 3 - Beelen 4        3,5 : 2,5

Der erste Spieltag zu Hause. Wie wird unsere junge Mannschaft mit dem überraschenden ersten Platz nach der ersten Runde fertig. Um es vorweg zu nehmen: Die jungen Spieler gut! Wir traten in geplanter Besetzung an. In meinen ersten Rundgang hatte ich folgenden Eindruck: Ich stand in für mich komplizierter und unbekannter Stellung (schlecht zu bewerten), Finn hatte gerade eine vom Gegner eingestellte Figur eingesackt, Christian hatte die Qualle eingestellt, Anton lag vorne, Arne leicht hinten und Leon einen Bauern zurück.

Anton machte als erster den Sack zu (1:0), Arne kämpfte um den Anschluss, Christian hoffte auf Fehler des Gegners, Finn baute seinen Vorteil aus, Leon lag gegen den 150 Punkte stärkeren Gegner zurück und ich hatte einen Springer eingestellt. Wenig später hatte Arne von den Fehlern seines Gegners profitiert und ein gewonnenes Bauernendspiel auf dem Brett (2:0). Mein Gegner lehnte verständlicherweise ein Remisangebot ab, Sein Materialübergewicht machte sich langsam bemerkbar. Ich versuchte die Stellung kompliziert zu halten. Christian war aufgrund eines Patzers seines Gegners wieder im Spiel und Leon kämpfte bis zum Endet, leider ohne Erfolg (2:1).

Als Finn gegen seinen 300 Punkte stärken Gegner gewann (3:1), war uns ein Mannschaftsremis sicher. Ich konnte zu einem Sieg nichts mehr beitragen (3:2) und damit hing alles an Christian. Er übersah den ein oder anderen Weg ein Remis zu sichern, doch sein Gegner fand auch keinen Gewinnweg mehr (3,5:2,5).  

Jetzt kann Ost / Westbevern im Nachholspiel nur aufgrund besserer Brettpunkte an uns vorbeiziehen. Nur nicht übermütig werden.