Drucken
Zugriffe: 416

SF Drensteinfurt 3  vs Telgte 4  3,5:2,5

Fast aufgestiegen!

Der neunte Spieltag: Das Spitzenspiel der Kreisliga in Drensteinfurt.  Der  Gewinner wird die Kreisklasse  anführen.

Telgte trat in Bestbesetzung an, wir mussten auf Daniel verzichten.

Alle bis auf meine Wenigkeit kamen aus den Eröffnungen gut heraus. Meine Schwächen in einer südländischen Eröffnung brachten meinen Gegner frühzeitig in Vorteil. Anton hatte seinen Gegner frühzeitig in Bedrängnis gebracht, Finn, Arne und Martin hatten ruhiges und und sicheres Spiel. Bei Christian fing es an zu knistern!

Aufgrund meines Fehlers in der Eröffnung hatte ich gut zwei entwickelte Läufer gegen Turm und Bauern gegeben. Ich versuchte gegen den besser 250 Punkte spielenden Gegner Druck zu machen, doch die lange Rochade  entpuppte sich als weiterer Patzer. Zu diesem Zeitpunkt nahm Martin das Remisangebot seines Gegners an. Anton stand auf Gewinn und sein Gegner ließ sich das Matt zeigen (1,5:0,5).

Finn erspielte sich Zug um Zug weitere Vorteile, bei Arne deutete alles auf Remis und Christian bekam eine zunehmend bessere Stellung. Ich versuchte Fallen aufzustellen, doch mein Gegner ließ sich nicht beeindrucken.  In kurzem Zeitabstand nahm Arne ein Remisangebot an und Finn machte den Sack zu (3:0,5).

Ich spielte nur noch in der Hoffnung auf einen großen Patzer meines Gegners, der den ein oder anderen Bauern eingesackt hatte. Die von ihm übersehene Springergabel nach einem größeren Abtausch reichte nicht aus. Ich hätte seine Bauern nicht mehr aufhalten können und streckte meine kaum noch vorhandenen Waffen. Christian verspielte einen Teil seines Vorteils, bot Remis, welches seine Gegnerin annahm und sicherte den Tagessieg (3,5:2,5)

Wir liegen nun an der Tabellenspitze. Die indische Damen hat gegen Senden gepatzt, so dass uns nur noch  Ostbevern / Westbevern  mit drei Siegen in ihrem Restprogramm von einem Aufstiegsplatz verdrängen können. Uns reicht ein Punkt aus den letzten zwei Spielen für den Aufstieg. Für die Meisterschaft hingegen sollten wir keinen Punkt mehr liegen lassen. In Everswinkel könnten wir dann den Aufstieg klar machen.

Thomas Kluth