SF Drensteinfurt 3  vs. Indische Dame 3 4  4 : 2

Punktgleich mit dem zweiten Platz!

Am sechsten Spieltag ging es zur Indischen Dame nach Münster. Christian war schon zu Preußen Münster vorgefahren und kam "begeistert" pünktlich vom Fußballspiel.  Wir konnten in Bestbesetzung auftreten.

Mit einem Sieg könnte heute mindestens ein Tabellenplatz gut gemacht werden. Doch nach einiger Zeit sah es nicht unbedingt nach einem Sieg aus. Arne hatte zwar die Qualle gewonnen, sein Turm stand dafür völlig unbeweglich am Rand und konnte bis zum Spielende nicht mehr eingreifen. Ich fühlte mich in einer mir unbekannten Variante meiner Lieblingseröffnung alles andere als wohl. Die anderen Partien sahen ausgeglichen aus.

Die erste Entscheidung fiel dann bei Arne, der trotz aller Bemühen seinen Turm nicht mehr aktivieren konnte (0:1). Martin hatte sich Vorteile erkämpfen können, die er leider im Endspiel nicht realisieren konnte. Man einigte sich auf Remis 0,5 : 1,5). Bei mir sah es mittlerweile sehr unangenehm aus. Mein Gegner hatte asymmetrisch rochiert und schickte seine Bauern vor. Ich konnte den Angriff nur gegen 3 meiner Bauern abwehren. Mein Ziel war nur noch mich mit einem Remis zu retten. Christian konnte voll punkten (1,5 : 1,5). Bei Finn gab es klar erkennbare Vorteile und Atons Stellung habe zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich verstanden.

Mein Gegner spielte nun etwas passiv und ich setzte alles auf eine Karte und bekam tatsächlich eine schönen Königsangriff. Mein Gegner konnte sich knapp aus dem Mattnetz entwinden, verlor zwar nur einen Bauern, aber auch etwas Selbstvertrauen. Inzwischen hatte Finn den Sack zu gemacht (2,5 : 1,5). Mein Gegner tauschte den letzten Offizier und musste dann einsehen, dass mein Bauer auf der sechsten Reihe seinen König so beschäftigte, dass er nicht mehr seine Bauern durchsetzen konnte (3 : 2).  Als Anton dann auch sein Spiel gewann, war der Tag gerettet. Punktgleich mit Olfen (2. Platz) liegen wir nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer (Billerbeck).

Das nächste Spiel findet in Olfen statt.

Thomas Kluth